Folgen Sie uns    
  • Über Ihr Aussehen entscheiden Sie!

    ...am besten bei uns.

  • Bei uns werden Sie von

    A-Z beraten - mit Termin.

  • Kein Rutschen,

    kein Drücken,

    unser Handwerk wird

    Sie entzücken.

  • Damit die Qualität garantiert bleibt,

    nehmen wir uns täglich in die Zange.

  • Federleichtes,

    natürlich bei uns.

  • Wir haben den Überblick,

    mit uns auch Sie.

  • Einblick in unsere

    verborgenen Schätze.

Hochwertige Gleitsichtgläser von Ihrem Augenoptiker in Zürich

Normale Fehlsichtigkeit kann üblicherweise problemlos mit herkömmlichen Einstärkengläsern korrigiert werden. Diese erlauben es dem Nutzer, die Sehschwäche komplett auszugleichen und in allen Bereichen eine volle Sehkraft zu erreichen. Mit dem Alter tritt jedoch zusätzlich zur normalen Fehlsichtigkeit auch eine Ermüdung der Muskulatur im Auge auf. Dabei handelt es sich nicht um eine Fehlsichtigkeit, sondern um einen natürlichen Alterungsprozess, der alle Menschen betrifft und in der Regel ab einem Alter von 35 bis 40 Jahren eintritt. Die Alterssichtigkeit zieht vor allem im Nahbereich eine langsamere Anpassung des Fokus auf Objekte mit sich und erschwert dadurch insbesondere das Lesen.

Um auch bei einer Kombination von Fehlsichtigkeit und Alterssichtigkeit die volle Sehstärke wiederherzustellen, werden Gleitsichtgläser verwendet. Gleitsichtgläser werden auch als Progressivgläser bezeichnet, da sie drei verschiedene Zonen für die unterschiedlichen Sehbereiche aufweisen. Beim Kauf von Gleitsichtgläsern kommt es besonders auf eine professionelle und kompetente Beratung durch einen erfahrenen Augenoptiker an. Bei Scheerer Optik begleiten wir Sie daher vom ersten Kontakt über die präzise Vermessung der Sehstärke bis zur Auswahl der Gleitsichtgläser und des Brillengestells.

Technische Details zu Gleitsichtgläsern

Bei Gleitsichtgläsern handelt es sich um Korrekturgläser, die anders als Bi- oder Trifokalgläser nicht aus mehreren, eingearbeiteten Gläsern bestehen, sondern einen fliessenden Bereich zwischen den Sehzonen aufweisen. Durch dieses Design gelingt es, einen stufenlosen Übergang zwischen Nah- und Fernbereich zu ermöglichen. Dieser multifokale Übergang wird von Brillenträgern als besonders angenehm empfunden und erleichtert das Sehen im Alltag spürbar.

Der Aufbau von Gleitsichtgläsern, zum Teil auch Varilux genannt, berücksichtigt die natürlichen Sehgewohnheiten des Menschen. Der obere Bereich des Gleitsichtglases, der sogenannte Fernbereich, ermöglicht das scharfe Sehen in Distanzen von mehr als zwei Metern. Der untere Bereich wird als Nahbereich bezeichnet und gleicht die Alterssichtigkeit aus. Er wird genutzt, um beispielsweise die Zeitung oder ein Buch zu lesen. Zwischen Fern- und Nahbereich befindet sich bei Progressivgläsern noch ein Zwischenbereich, der sich für mittlere Distanzen – etwa bei der Arbeit am Computer – eignet.

Die Bedeutung von Qualität und Beratung bei Gleitsichtgläsern

Gleitsichtgläser erzielen nur den gewünschten Effekt, wenn Sie präzise auf die individuelle Sehfähigkeit des Brillenträgers abgestimmt werden. Das bedeutet, dass es beim Kauf von multifokalen Gläsern ganz besonders auf eine kompetente Beratung und eine präzise Vermessung der Sehstärke mit modernem Equipment ankommt.

Bei Scheerer Optik – Ihrem Augenoptiker in Zürich – legen wir grössten Wert auf eine kompetente und ausführliche Beratung unserer Kunden. Wir verwenden ausschliesslich qualitativ hochwertige Gläser renommierter Hersteller und lassen massgeschneiderte Gleitsichtbrillen mit höchsten Ansprüchen an Qualität, Stil und Optik anfertigen.

Massgeschneiderte Gleitsichtbrillen in Zürich finden – Scheerer Optik

Das Problem ist bekannt: Die Alterssichtigkeit nimmt mit jedem Jahr zu und macht das tägliche Zeitunglesen zur Qual, die Kurzsichtigkeit trübt den Blick in die Ferne und im ständigen Wechsel zwischen Lese- und Fernbrille verliert so manch einer die Geduld. Die Lösung ist ebenso einfach wie genial: Mit einer massgeschneiderten Gleitsichtbrille korrigieren Sie zielgerichtet Ihre Alterssichtigkeit, gleichen die Kurzsichtigkeit aus und können auch mittlere Distanzen wieder scharf und konturenreich erkennen. Ihr Augenoptiker in Zürich berät Sie umfassend zur Gleitsichtbrille.

So funktioniert eine Gleitsichtbrille

Die Gleitsichtbrille kombiniert die Fähigkeiten einer Fernbrille mit denen einer Lesebrille und sorgt dafür, dass Sie in allen Sehbereichen wieder eine gute Sehstärke erzielen. Der Aufbau der Gleitsichtbrille kommt dabei den natürlichen Sehgewohnheiten des Menschen entgegen: Während der obere Bereich der Fernsicht vorbehalten ist und eine ideale Sicht bei Distanzen von mehr als zwei Metern sicherstellt, zielt der untere Bereich auf die Nahsicht, also zum Beispiel das täglichen Lesen der Zeitung, ab. In der Mitte der Gleitsichtbrille ist zudem ein Bereich für die mittlere Sicht vorgesehen. Dieser zielt auf Distanzen zwischen 0,5 und 2 Metern ab und ermöglicht das perfekte Sehen bei der Arbeit am Computer.

Im Vergleich zu einer einfachen Brille mit nur einer Sehstärke ist die Produktion des Gleitsichtglases erheblich aufwendiger. Vor allem der stufenlose Übergang zwischen den verschiedenen Sehbereichen erfordert ein ausgeklügeltes Glas-Design und eine ausgezeichnete Verarbeitung.

Gleitsichtbrillen werden in verschiedenen Qualitäts- und Preisklassen angeboten: Kostengünstige Modelle, wie sie beispielsweise häufig von Onlineshops vertrieben werden, weisen häufig eine einfache, schmale Progressionszone auf. Das bedeutet, dass die scharf abbildende Zone links und rechts stark begrenzt ist und sich dadurch ein grosser Unschärfe-Bereich ergibt. Qualitativ hochwertigere Gleitsichtgläser wie z. B. von Zeiss, Rodenstock, Essilor oder der Firma Knecht bilden diese Bereiche hingegen deutlich besser ab und ermöglichen im Alltag ein spürbar besseres Sehgefühl.

Die Vorteile der (Gleitsichtbrille) Mehrstärkenbrille im Überblick:

  • Ein gleitender Übergang zwischen Nah- und Fernbereich wird von Brillenträgern mit Alterssichtigkeit und Kurzsichtigkeit als sehr angenehm empfunden.
  • Gleitsichtgläser sind – im Vergleich zu Bifokal- oder Trifokalbrillen – unauffälliger und überzeugen optisch durch ein elegantes, stilvolles Design.
  • Eine Gleitsichtbrille deckt auch die mittleren Sehbereiche – zum Beispiel bei der Arbeit am Computer – sehr gut ab und ermöglicht hohe Sehstärken.

Worauf ist beim Kauf einer Gleitsichtbrille zu achten?

Besonders bei Gleitsichtbrillen lohnt es sich, den persönlichen Kontakt zu einem erfahrenen und kompetenten Augenoptiker zu suchen. Die Bestimmung der individuellen Sehstärken im Fern- und Nahbereich erfordert neben dem technischen Equipment auch viel Fingerspitzengefühl und sollte daher unbedingt im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches stattfinden. Bei Ihrem Augenoptiker in Zürich profitieren Sie von jahrelanger Erfahrung und bester Qualität. Wir verwenden ausschliesslich qualitativ hochwertige Gleitsichtgläser renommierter Hersteller, arbeiten mit bekannten Partnern wie Carl Zeiss Vison zusammen und entwerfen massgeschneiderte Gleitsichtgläser, mit denen Sie in jeder Distanz scharf sehen können.

Darüber hinaus lohnt sich der Besuch Ihres Augenoptikers in Zürich auch in ästhetischer Hinsicht: Bei Scheerer Optik, Ihrem erfahrenen Augenoptiker in Zürich, beraten wir Sie umfassend zu den modischen Trends rund um Gleitsichtbrillen und zeigen Ihnen, welche Gleitsichtbrille am besten zu Ihrem ganz persönlichen Stil passt.

Scheereroptik Bewertungen auf Google